Change-Management: Die neue Bedeutung von Nähe und Distanz

Change-Management: Die neue Bedeutung von Nähe und Distanz

Ob wir produzieren, verkaufen, beraten oder ausbilden: Die Distanz zwischen uns und die Nähe zueinander waren bisher individuell, manchmal geregelt. Auf einmal zwingt uns ein Ereignis, Distanzen neu festzulegen und fordert uns, neue und andere Möglichkeiten zur Nähe zu finden. Beschaffung, Produktion, Verkauf, Logistik, Entwicklung und Administration brauchen neue Konzepte und Prozesse – auch in den KMUs aller Branchen. Rasche Lösungen werden gesucht, um sich mit mehr Distanz näher zu kommen. E-Commerce, Social Media und E-Learning-Konzepte sollen helfen, den Verkauf, den Austausch und den Wissenstransfer aufrechtzuerhalten.

Eine plakative Betrachtung: Siedlungen, Städte und Strassen sind einst entstanden, um Distanzen zu verringern. Aber die heutige Globalisierung ist nur möglich durch digitale Kanäle, so dass Distanzen zu keinem Zeitverlust führen. Die digitalen Kanäle ermöglichen eine weltumspannende Nähe, sie optimieren die Verfügbarkeit von Wissen und Ware. Unter dem Begriff «Zeitgeografie» beschäftigen sich Forscher (ausgehend ab ca. 1970 durch den schwedische Geografen Torsten Hägerstrand an

der Universität Lund) mit Nähe und Distanz und deren Auswirkungen auf unsere Entwicklungen. Das Corona-Virus wird jetzt wohl einen prägenden Einfluss auf diese Entwicklungen nehmen, weil «Nähe» auf einen Schlag neue Gesetzmässigkeiten erhalten hat.

Vertrauen stabilisieren oder zerstören
Eine der grössten Herausforderungen für Unternehmen ist, die Distanzen in den Businessprozessen mit Hilfe des Internets zu verkürzen. Demgegenüber steht das kundenseitige Bedürfnis nach Nähe und Sicherheit sowie dem Schutz von Privatheit und Vertraulichkeit. Vertrauen beinhaltet nicht nur reines Wissen – sonst liesse sich das Vertrauen einfach durch Informationsoffensiven erarbeiten. Vielmehr geht es darum, Vertrauen aus psychologischer Sicht entstehen zu lassen. Wie stabilisieren oder zerstören wir Vertrauen? Sind Konsequenzen zu ziehen, wenn wir nicht länger face-to-face, sondern vermehrt oder ausschliesslich computergestützt mit unseren Kundinnen und Kunden kommunizieren? Generell lassen sich vier Merkmale von mangelndem Vertrauen beschreiben: Starke Ungewissheit / Unbekanntes Risiko / Geringe Beeinflussbarkeit / Fehlende Perspektiven.

Diese Merkmale können als bedrohlich wahrgenommen werden. Oder sie können im Gegenteil dazu dienen, Vertrauen aufzubauen – mit dem täglichen Beweis, Nähe zu haben und zuzulassen. Gelingt mir das als Unternehmen in der E-Welt nicht, verlängern sich Distanzen rasch und die nötige Nähe verschwindet.

Die Suche nach Nähe und Vertrauen
Aktuelle Fragestellungen und Erkenntnisse, die uns als KMU im Change-Management und in der Aus- und Weiterbildung beschäftigen, sind die gleichen wie in allen Unternehmen. Grundsätzlich geht es um Nähe und Distanz. Und um die Erkenntnis, dass sich die neue Distanz nicht einfach durch neue E-Tools ersetzen lassen, weil die Suche nach Nähe und Vertrauen unser Handeln zentral steuert.

Aus unserer Sicht, und da unterscheidet sich die cm-p wohl nicht zu anderen KMU, haben wir folgenden Handlungsbedarf:

  • Gewissheit schaffen: Durch regelmässige, offene und ehrliche Kommunikation nach innen und aussen
  • Vorwärts denken: Risiken abwägen und mutig sein, investieren in die Zukunft
  • Netzwerke nutzen: Hilfe und Inputs für Analysen und Lösungen geben und einholen
  • Perspektiven erarbeiten: Nie hatten wir wohl mehr Zeit Zum Nachdenken. Auch über neue Perspektiven.

Als Unternehmen im Change-Management geben wir Ihnen unsere Erfahrungen und unser Wissen gerne weiter und unterstützen sie in Change-Prozessen. Als Spezialistin in der Aus- und Weiterbildung können wir sie bei der methodischen und didaktischen Gestaltung ihrer Lerninhalte und bei der Adaption in E- und Blended-Learning-Systeme unterstützen.

Die neue Bedeutung von Nähe und Distanz
Auf einmal zwingt uns ein Ereignis, Distanzen neu festzulegen und fordert uns, neue und andere Möglichkeiten zur Nähe zu finden. Beschaffung, Produktion, Verkauf, Logistik, Entwicklung und Administration brauchen neue Konzepte und rasche Lösungen werden gesucht, um sich mit mehr Distanz näher zu kommen. E-Commerce, Social Media und E-Learning-Konzepte sollen helfen, den Verkauf, den Austausch und den Wissenstransfer aufrechtzuerhalten.